Risikohinweise für Wertpapiergeschäfte

Wer an den Finanzmärkten investieren will, muss Risiken in Kauf nehmen, denn jede Investition in Aktien, Zertifikaten, ETF's, Derivaten und sonstigen Wertpapieren und Rechten sind mit einer Vielzahl an Risiken behaftet, die den vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals - oder mehr - nach sich ziehen können.

Risiken sind neben weiteren bspw. Konjunkturrisiko, Währungsrisiko oder Risiko der Fehlbewertung. Darüber hinaus liegen Risiken in jeder Person selbst. Selbstüberschätzung, Heuristiken, kognitive Verzerrungen und Verdrängung von Verlusten sind Risiken, über die sich jeder Anleger bewusst sein sollte.

Geschäfte, die unter dem Begriff Trading genannt werden, können mit Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, CFD's, Futures, EFT's und ähnlicher Produkte durchgeführt werden. Solche Geschäfte sind hochspekulativ, da sie einen Hebel aufweisen, der unter Umständen äußerst hoch sein kann. Der Einsatz solcher Instrumente kann nicht nur zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen, sondern darüber hinaus zu Verbindlichkeiten, welche das eingesetzte Kapital deutlich übersteigen. Mit Investitionen über Kredite, Futures und in Deutschland nicht zugelassenen Produkten können Verluste entstehen, die weit über das eigene Vermögen hinaus gehen.

Sämtliche auf Tradingmuster zur Verfügung gestellten Inhalte, stellen keine Anlageberatung dar. Sie sind niemals für einen bestimmten Anlegertyp oder eine bestimmte Person gedacht. Auch können aus den Inhalten keine Kauf- und Verkaufsempfehlungen für Produkte jeder Art abgeleitet werden. Aktuelle Umfragedaten und Zeitreihen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Entwicklungen von Börsenindizes, Aktien und abgeleiteten Produkten. 

Vielmehr stellen alle Inhalte Meinungen der Autoren und Umfrageteilnehmer dar. Alle Inhalte hier dienen der allgemeinen Information und sollen Sie in Ihrer eigenständigen Anlageentscheidung unterstützen.

Anlageberatungen bedürfen daher immer einer individuellen Beratung durch einen Fachmann mit einer entsprechenden Qualifikation, der einer individuelle Beratung leisten kann. Dies kann ein Vermögensverwalter, ein Kreditinstitut oder ein qualifizierter Finanz-Dienstleister sein.

Weitere Informationen