Vielfältige Gründe für ein Coaching

Die Gründe für ein Coaching sind so vielfältig wie die Möglichkeiten zu traden. Mach einer denkt vielleicht zuerst an eine Begleitung bei Performance-Krisen. Aber auch wer plant, in Zukunft von seinem Trading leben zu können, kann ein Coaching in Anspruch nehmen. Mit welchen Hebeln soll ich arbeiten? Wie berücksichtige ich die Volatilität? Soll ich mit Unterstützungslinien oder lieber mit Unterstützungszonen arbeiten?

Häufig geht es Tradern um die nicht optimale Umsetzung Ihres Setups. Immer wieder höre ich, dass 'ich an meiner Disziplin arbeiten muss'. Wer ein Coaching in Anspruch nimmt, dem geht es häufig darum, Fehler beim handeln zu vermeiden oder seine persönliche Entwicklung voranzureiben.

Wenn Sie sich ein oder zwei der nachfolgenden Punkte wiederfinden, ist es eine Überlegung wert, sich durch einen Coach begleiten zu lassen. Hier sind einige typische Gründe, mit denen Trader und Anleger sicht auseinandersetzen.

Wir passen zusammen, wenn …

  • wenn Sie manchmal das Gefühl haben, eine Kursentwicklung zu verpassen.
  • wenn Sie der Meinung sind, viel zu fokussiert auf ihr Trading zu sein.
  • wenn Sie Stopps manchmal zu schnell nachziehen.
  • wenn Sie glauben, Ihnen fehlt es beim Trading an Geduld, Disziplin und Durchhaltevermögen
  • wenn Sie sich mit manchen Tradingsituationen überfordert fühlen.
  • wenn Sie sich fragen, ob Trading überhaupt noch Sinn macht.
  • wenn Sie Trading als stressend erleben.
  • wenn Sie feststellen, dass Ihre Vorbereitung zu viel Zeit in Anspruch nimmt.
  • wenn Sie einen neuen Broker suchen und Vor- und Nachteile abwägen möchten
  • wenn Sie sich fragen, ob Ihre Persönlichkeit zu den Anforderungen an einen Trader passt.
  • wenn Sie Verluste als eine Niederlage erleben, die Ihnen zu schaffen machen.
  • wenn Sie gerne weniger beeinflussbar durch Börsennews wären.
  • wenn Sie sich kritisch Ihren Kompetenzen für das Traden auseinandersetzen möchten
  • wenn Overtrading kein Fremdwort für Sie ist.
  • wenn es vorkommt, dass Sie beim Einstieg zögern.

 

 
Gefühle beim Trading

 

Und hier noch weitere Themen

  • Sie haben gehört, dass der Markt Ihre Glaubenssätze brutal widerspiegelt. Nun fragen Sie sich, welche Glaubenssätze Sie daran hindern, ein besserer Trader zu werden.
  • Sie sind auf der Suche nach Ihren eigenem und individuellem Handelsstil.
  • Sie fragen sich, welche Qualifikation Sie als Trader oder Anleger noch benötigen.
  • Ihre Angst funkt Ihnen bei Trading immer dazwischen.
  • Sie sagen sich: ‚Früher lief mein Trading sehr erfolgreich. Momentan läuft alles gegen mich.' Ich verstehe nicht, was heute anders ist.
  • Sie wollen ein Handelssystem entwickeln und die menschlichen Einflüsse genauer beleuchten.
  • Sie sind unzufrieden mit Ihrem Tradingplan und möchten einen nachhaltigen Handelsplan entwickeln.
  • Ihnen fällt es schwer, Ihr Risiko- und Moneymanagement in den Griff zu bekommen.
  • Ihnen gelingt es nicht immer, eine Position ‚per Hand' zu schließen.
  • Sie sind nach mehreren Verlusttrades ängstlich, gleich wieder einzusteigen.
  • Sie nehmen wahr, dass Sie leichtsinnig werden, wenn Sie gewinnen.
  • Sie spüren, dass Sie unsicher werden, wenn Sie verlieren.
  • Ihnen gelingt es nicht immer, Ihre Handelsstrategie unbeirrbar zu verfolgen.
  • Es fällt Ihnen nicht leicht, Stopp-Loss-Signale konsequent umzusetzen.
  • Sie besitzen Aktien, die Sie schon lange hätten verkaufen sollen.

 

Auf dieser Seite sind vor allem Schwierigkeiten aufgelistet. Sie können der Ausgangspunkt eines Coachings sein. Möchten Sie erfahren, wie Ihnen ein Coaching weiterhelfen kann.

Lesen Sie hier weiter. Gern beantworte ich auch Ihre Fragen.

Kennst Du weitere Schwierigkeiten, Sorgen oder Probleme, die Dir oder anderen Trader und Anleger haben? Dann hinterlasse doch einen Kommentar.

 

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Kommentar-Textformat

  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Kommentar ist ein Pflichtfeld. Alle anderen Felder können ausgefüllt werden, müssen aber nicht. Bitte schreibe einen sinnvollen Beitrag. Er muss nicht lang sein. Alle Beiträge werden auf Spam geprüft und so schnell wie möglich freigeschaltet.